Rana Matloub

Kontakt   Home

Aufzeichnungen des Zukünftigen

Installation 2005
 

                                                  

Diese Installation bildete die Abschlussausstellung meines Studiums der Freien Kunst an der Kunsthochschule Kassel. Im Kasseler Kunsttempel hängen fünfzehn Kopfhörer von der Decke. Auf jedem dieser Kopfhörer kann man verschiedene kurze Geschichten hören, die ich geschrieben und gesprochen habe. Die in Bögen herabhängenden Kabel der Kopfhörer bilden eine dreidimensionale Zeichnung im Raum. Zusätzlich steht inmitten der Kopfhörer ein schmuckloser Tisch mit einem Stuhl. Auf dem Tisch eine Lampe und ein mit einem Band zusammengeschnürter Stapel kleiner Papierkarten, die ich bezeichnet habe. Das Zeichnungenbündel ist auf dem Tisch fixiert ebenso wie der Stuhl auf dem Boden, so dass man sich nicht einfach an den Tisch setzen kann und soll. Das Ensemble von Tisch und Stuhl ist also keine Gebrauchssituation, sondern stellt ein eigenes Bild dar. Der Zugang zu dieser Arbeit erschließt sich jedoch zu allererst über das Hören der Geschichten. Die Geschichten begreife ich als gesprochene Zeichnungen. Die „wirklichen“ Zeichnungen auf dem Tisch sind jedoch nicht – wie man zuerst meinen könnte – Illustrationen, „Übersetzungen“ des Gehörten. Darum sind sie nicht anzuschauen. Meine Zeichnungen, von denen dort nur eine – die oberste – sichtbar ist, sind für mich gezeichnete Gedanken.

 

 

<< Bilder