Rana Matloub

Contact   Home

VITA
   
1975 born in Bagdad
1990 emigrated to Germany
1996 – 01 studied fine arts and mathematics at University of Dortmund
2001 – 05 studied fine arts at Kassel Art Academy with Prof. Norbert Radermacher
2004 study visit to London
2005 graduated in fine arts under supervision of Prof. Norbert Radermacher and Prof. Dorothee von Windheim
2005 – 06 master scholar of Prof. Norbert Radermacher
2009 – 10 artistic assistant professor at Kassel Art Academy
   
Grants and Awards
   
2011 Projektförderung durch das Frauenkulturbüro NRW e.V. in Kooperation mit der Fritz Henkel Stiftung
2006 – 09 Georg Meistermann-Stipendium des Cusanuswerks
2006 Projektförderung durch den Kasseler Kunstpreis Dr. Wolfgang Zippel-Stiftung
2002 – 06 Stipendium des Cusanuswerks, Bischöfliche Studienförderung
   
Exibions (selection)
   

2014

Galerie Kunst Faktor 20/21, Unkel (I)

 

Ruhr Kunst Szene Stromaufwärts Junge Positionen, Ludwig Galerie Schloss Oberhausen (G)

 

Eine kleine Priese Purpur für die Könige, kjubh Kunstverein e. V., Köln (I)

2013

Zukunftskirche, Karlskirche zur Hessentag, Kassel (G)

 

Blick nach vorn zurück, achtmal alte Brüderkirche, Kassel (I)

Monolog – Dialog, Kunsttempel Kassel (G)

2012 Bis hier - 50 Jahre Kunstverein Bochum, museum of art Bochum (G)
  Götterspeise - Abschied aus der Menzelstraße, AktionsTheaterKassel (I)
  VEXIERBILDER #01 with Veit Stratmann, Coucou – Gallery of Contemporary Art, Kassel (G)
  HIERundJETZT, Südflügel KulturBahnhof Kassel (G)
2011 WIEDERSEHEN - Jahresgaben 2011, Kunstverein Bochum (G)
  SAMOWAR, Coucou – Gallery of Contemporary Art, Kassel (G)
  und so tobt in der Fremde das Glück, Kunstverein Bochum and Kunsthaus Essen (I)
  Selbst der Goldstaub, Gallery Petra Nostheide-Eÿcke, Nettetal (I)
2010 SAMOWAR, Coucou – Gallery of Contemporary Art, Kassel (G
  in Düsseldorf und im Bauch meiner Mutter., Glashaus am Worringer Platz, Düsseldorf (I)
2009 Hausstellung, Musterhäuser Blaue Lagune, Vienna (Austria) (G)
  Herein, wenn’s kein Schneider ist!, Gallery Fünfzehneinhalb, Cologne (I)
2008 Kemnade Klingt, Kunstverein Bochum (G)
2007 „product” – Festival of Contemporary Art, Varna (Bulgaria) (G)
2006 Lieber Friedrich,… , Kasseler Kunstverein (G)
  Examen 06, Kulturbahnhof Kassel (G)
2005 Aufzeichnungen des Zukünftigen, Kunsttempel Kassel (I)
  josef, wer ohren hat zum hören, der sehe, Eringerfeld Palace (I)
  über tisch und wände, Institute for the History of the Arts, Rheinische Friedrich-Wilhelms University of Bonn (G)
2004 primer cuadro, La Escuela Nacional de Artes Plásticas, Mexico-City (Mexico) (G)
2003 Die Wolke, Archaeological Museum, Varna (Bulgaria) (G)
2002 Auswahlausstellung 2002, Cusanuswerk Scholarship Foundation, Gallery 2ky, Berlin (G)
  Die Spitze des Eisbergs, Installation, Förderkoje, Berlin; art Frankfurt; Gallery Potocka, Krakau (Poland); EAM, Kassel (G)
2001 Orgel im Gotteslob, Christkönig Church, Hessisch Lichtenau (I)
   
Individual Exhibition (I)
Group Exhibition (G)